Stilles Leiden – Moslems dürfen Christen mitten in Deutschland verfolgen

Eine kleine Notiz unter dem Titel “Gewalt gegen christliche Flüchtlinge“ erschien auf Seite eins der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom Dienstag dieser Woche: „Mehrere Hilfs- und Menschenrechtsorganisationen haben auf Misshandlungen von Christen in Asyleinrichtungen hingewiesen“. Für einen Zeitraum von nur zwei Monaten sind 231 Fälle von Diskriminierung, Körperverletzung, sexuellen Übergriffen bis hin zu Todesdrohungen dokumentiert. Das alles sei nur „die Spitze des Eisbergs“, heißt es.

völlständig lesen

Das schmutzige Geheimnis der Abschaffung des Fünfhunderters

Es war ein bemerkenswerter und aufschlussreicher Moment, als Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) im herbstlichen Wiener Wahlkampf vor laufender Kamera einer privaten Fernsehstation in die Tasche seines Sakkos griff, um etwas Geld herauszunehmen, aber irrtümlich plötzlich ein weißes, mit Banknoten – darunter auch in der Denomination 500 Euro – gefülltes Kuvert in der Hand hatte. Was man als sozialdemokratischer Spitzenpolitiker halt so bei sich hat. Eine anmutige Demonstration satten Wohlstandes. Und eine für das Milieu des Bürgermeisters überraschende Affinität zum Baren, die in dieser Form wohl bald nicht mehr möglich sein wird.

völlständig lesen