Die Leiden der linken Schreiber

Man möchte derzeit nicht in der Haut der linken und linksliberalen Kommentatoren stecken. Sie quälen sich herum und versuchen mit beträchtlichen intellektuellen und sprachlichen Verrenkungen mit der Tatsache fertig zu werden, dass unter allen realistischerweise zu erwartenden Regierungsformen keine ist, die ihre politischen Interessen erfüllt. Da auch die Beteiligung der FPÖ an einer künftigen Regierung wahrscheinlich ist, mussten Sebastian Kurz und die ÖVP die FPÖ als Feindbild Nummer eins ablösen. Exemplarisch dafür sind Beiträge von Hans Rauscher und Peter Huemer in der Nummer des Standard am Mittwoch dieser Woche.

völlständig lesen
© Sabine Klimpt

Kathrins Kampf gegen die Bürokratie!

Am Sonntag widmete die Steirerkrone Kathrin Nachbaurs Kampf gegen die Bürokratie einen großen Bericht. Dem Regulierungswahn muss ein Ende gesetzt werden. Wir verdanken unseren Wohlstand den Menschen, die täglich Leistung erbringen. Aber diese müssen jedes Jahr mehr Abgaben zahlen, um den wuchernden Sozialstaat und die sinnlose Bürokratie zu finanzieren. Da muss endlich vorbei sein!

völlständig lesen

Interview mit Egon und Stefan Maurer – Teil 3

Ein Vorzeigefamilienunternehmen aus der Steiermark – Die SiS Security Gebäudetechnik GmbH verfügt über 20-jährige Erfahrung auf dem Gebiet der Errichtung von Sicherheitsanlagen. Das Familienunternehmen, in dem der Vater Egon Maurer, die Mutter Uschi und der Sohn Stefan Maurer zusammen arbeiten, ist steirischer Marktführer bei moderner Sicherheitstechnik. Im Interview sprechen Egon und Stefan Maurer unter anderem über Personalsuche, Lohnverrechnung und Bürokratie.

völlständig lesen
Copyright: ÖVP, Fotograf: Jakob Glaser

Kurz, die Kindergärten und das Mittelmeer

Darf ein Politiker über ein Problem reden, für das er zwar auch, aber nicht allein zuständig ist? Darf er Missstände als solche bezeichnen, ohne sofort Abhilfe schaffen zu können? Darf er Vorschläge machen, die er nicht allein und nicht sofort verwirklichen kann? Darf er mögliche Lösungen offerieren, ohne gleich alle Details parat zu haben? Darf er nach einer Zeitlang daran erinnern, dass es das Problem immer noch gibt?

völlständig lesen