Neue Steuern sehe ich kritisch

Interview mit der steirischen Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Regionen, Wissenschaft und Forschung MMag. Barbara Eibinger-Miedl   Österreich und speziell die Steiermark sind industriell stark mit der Autoindustrie und deren Schicksal verbunden. Sollen die strengen CO2 Standards für die Dauer der Krise zeitlich nach hinten verschoben werden? Klar ist, dass wir derzeit noch genauer als sonst… vollständig lesen

Schuldnerländer haben es jetzt schwer

Interview mit Dr. Franz Schellhorn, Leiter der Agenda Austria.   Die Zinspolitik hat Staaten und Unternehmen weltweit zu viel Spielraum gegeben, Sanierungen konnten unterbleiben. Man spricht sogar von Zombie-Unternehmen und Zombie-Staaten.  Herr Dr. Schellhorn, haben die Corona-Maßnahmen, wo sehr viel Steuergeld ausgezahlt wird, denselben Effekt? In erster Linie geht es der Regierung meiner Einschätzung nach… vollständig lesen

Aufeinander schauen ist steirisch!

Mit dem „Steirerband“ wird ab sofort unschuldig in Not geratenen Steirerinnen und Steirern geholfen.   Wir durchleben gerade eine äußerst turbulente Zeit. In den letzten Wochen wurde den Steirerinnen und Steirern deutlich vor Augen geführt, wie schnell sich das Leben schlagartig und ohne Vorwarnung ändern kann.   Die Corona-Krise trifft alle in der Steiermark auf… vollständig lesen

Aufeinander schauen ist steirisch!

Mit dem „Steirerband“ wird ab sofort unschuldig in Not geratenen Steirerinnen und Steirern geholfen.   Wir durchleben gerade eine äußerst turbulente Zeit. In den letzten Wochen wurde den Steirerinnen und Steirern deutlich vor Augen geführt, wie schnell sich das Leben schlagartig und ohne Vorwarnung ändern kann.   Die Corona-Krise trifft alle in der Steiermark auf… vollständig lesen

Gesundheit ist ein Eckpfeiler der Unternehmensphilosophie

DI Dominik Santner ist Maschinenbauer und arbeitet seit 2007 im Familienunternehmen Anton Paar. Die Anton Paar Gruppe entwickelt, konstruiert, baut und verkauft weltweit wissenschaftliche Messinstrumente für die Getränke-, Erdöl-, Chemie- und Pharmaindustrie. Das Unternehmen hat heute 3.200 Mitarbeiter an 35 Standorten. Die Konzernzentrale befindet sich in Graz, wo rund 1.200 Menschen bei Anton Paar beschäftigt… vollständig lesen