Verkleiden oder Bekleiden?

Daran hatten die Erfinder und Verfasser des AGVerG (Antigesichtsverhüllungsgesetz), im Volksmund Burka-Verbot, natürlich nicht gedacht: Dass zu Allerheiligen die Verkleidung zum Halloween-Treiben – einem völlig unsinnigen und überflüssigen Import aus den USA – häufig auch in einer Vermummung besteht. Wieder einmal musste daher die Polizei für den Hausgebrauch eine originäre Interpretation des Gesetzes schaffen: „Halloween gilt als Brauchtum, somit sind Verkleidungen jeglicher Art erlaubt.”

völlständig lesen

Unterwegs zu einem Europa des Protektionismus

Angela Merkel war zuerst mit dem Wahlkampf beschäftigt und hat jetzt alle Hände voll zu tun, an ihrer Jamaika-Koalition mit den Grünen und der FDP zu basteln. Da hat sie keine Zeit und anscheinend auch wenig Interesse daran, zu kontrollieren, was in Europa passiert. Währenddessen arbeiten Emmanuel Macron und Mario Draghi konsequent weiter am Umbau Europas von einer Union des Wettbewerbs und in einem offenen Binnenmarkt zu einem Schulden- und Haftungsverbund in einem Europa der Umverteilung und des Protektionismus. Dass sie damit auch gegen die Interessen Deutschlands und der deutschen (und auch österreichischen) Sparer arbeiten, scheint Merkel nicht zu kümmern.

völlständig lesen

Der Roboter verdrängt nicht die Menschen

Es ist geradezu ein Gemeinplatz und eine in Zeitungskommentaren wie selbstverständlich vertretene Auffassung, dass die Digitalisierung der Wirtschaft, viele Arbeitsplätze kosten wird oder womöglich sogar zu einer Massenarbeitslosigkeit führen wird. Roboter werden Menschen ersetzen, lautet die Kurzformel für dieses Schreckensszenario. In manchen Gewerkschaften wird deshalb schon die Dreißig-Stunden-Woche bei vollem Lohnausgleich gefordert und in sozialromantischen kirchlichen Kreisen das arbeitslose Grundeinkommen als die dringendste sozial-und wirtschaftspolitische der Gegenwart ausgegeben.

völlständig lesen

Nudging und die totalitäre Versuchung

Der Amerikaner Richard H. Thaler hat den Wirtschafts-Nobelpreis erhalten. Dieser Beschluß reiht sich die mittlerweile ziemlich lange Reihe von Fehlentscheidungen des Nobelkomitees in den vergangenen Jahren. Seit der letzten ist übrigens erst eine Woche vergangen: Die Verleihung des Friedenspreises an die kaum bekannte Organisation ICAN, eine internationale Kampagne zur Ab schaffung von Atombomben, die von sich behauptet, für das völlig unwirksame Abkommen zum Verzicht auf Atomwaffen verantwortlich zu sein, das von keiner der vermutlich neun Atommächte auf der Welt unterschrieben wurde.

völlständig lesen

AfD: Bundesweite CSU oder rechte Sekte

Die Alternative für Deutschland wird mit 12,6 Prozent der Stimmen und 94 von 709 Mandaten als drittstärkste Partei im Deutschen Bundestag vertreten sein. Im Gegensatz zu dem, was die Ideologen der „Spaltung des Landes“ durch diese „Rechtsradikalen“ gern hätten und als Teufel an die Wand malen, wird die Afd aber nicht das größte Problem Deutschlands in den nächsten vier Jahren sein. Es ist reichlich lächerlich, wenn uns eine Kommentatorin versichert, die erwartete künftige Jamaika-Koalition aus CDU/CSU, Grünen und der FDP sei nun die einzige Hoffnung auf „mehr Sonne“ im Land.

völlständig lesen