Günther Apfalter im Interview mit Kathrin Nachbaur über Mobilität und Umwelt

Man hat den Eindruck, dass NGOs und Mainstream-Medien die Politiker dazu veranlassen, sich auf internationalen Klimaschutz-Konferenzen zu sehr hohen Zielen zu verpflichten. Da sich solche Vorgaben in der Realität aber nicht so einfach 1:1 umsetzen lassen, werden immer öfter Zielmarken wie 2020 (wie erst jüngst von Angela Merkel), oder 2030 in die Zukunft verschoben. Das… vollständig lesen

Nationalrat LIVE: Kathrin Nachbaur 1.2.2017: Umweltkontrollbericht

Die heimische Industrie trägt im EU Vergleich überdurchschnittlich viel zur Wertschöpfung bei und beschäftigt überdurchschnittlich viele Menschen. Darüber hinaus sind die meisten heimischen Industriebetriebe Vorreiter beim Umweltschutz. Trotzdem wird die Industrie gesellschaftlich in Sachen Umweltschutz und Klimawandel oft zum bösen Buben abgestempelt. Vor allem in der Bildungspolitik müssten hier Maßnahmen gesetzt werden, damit sich das falsche Bild wandle, meint Kathrin Nachbaur in ihrer Rede.

völlständig lesen