Das Unternehmer-Ehepaar Rodler spricht übers Scheitern und über Erfolg

Anfang der 60er Jahre begann Familie Trummer in ihrer Mühle den Italienern Konkurrenz zu machen mit vorzüglichen Nudeln. Die Mühle wechselte zweimal ihre Besitzer, nun ist sie in Besitz von Reinhard Rodler und seiner Frau. Bürokratische Auflagen und mangelnde Förderungen werden allerdings zum "Aus" dieses Traditionsbetriebs führen.

Kurze Vorstellung des Unternehmens

Wie lief das mit der Geschäftsübernahme?

Weil Sie schon selbständig waren, wurden Sie überhaupt nicht unterstützt?

Hohe Steuern und dafür fette Förderungen??

Sieben Mitarbeiter – ganz schön hohe Lohnkosten…

Und davon besonders – LohnNEBENkosten…

Jungunternehmerförderung gibts nur, wenn man nicht schon selbständig ist.

Wären alle Mitarbeiter gekündigt worden – also hätte man komplett zugesperrt – dann hätte es eine Förderung gegeben – ABSURD!