Interview mit Michaela Reitterer – Teil II

Das „Boutiquehotel Stadthalle Wien“ ist ein nachhaltiges Hotel und wird von der tüchtigen Unternehmerin Michaela Reitterer geführt. Die Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung hat bereits in jungen Jahren unternehmerischen Geist bewiesen und setzt sich vor allem für eine Verbesserung der Bedingungen für Unternehmer in Österreich ein. Im zweiten Teil des Interviews spricht Michaela Reitterer über ein zweites verpflichtendes Kindergartenjahr und das Werbevideo der Arbeiterkammer Oberösterreich.

völlständig lesen

Interview mit Michaela Reitterer Teil I

Michaela Reitterer liegt das Unternehmertum im Blut. Nach der Matura führte sie ihr eigenes Reisebüro KUONI Hippesroither in Wien, bevor sie im Jahr 2002 das Hotel „Zur Stadthalle“ von ihren Eltern erwarb. Schritt für Schritt verwandelte sie es in das „Boutiquehotel Stadthalle Wien“. Die Eigentümerin und Geschäftsführerin der HS Hotelbetreibs GmbH und Präsidentin der österreichischen Hoteliervereinigung wurde für ihre Arbeit und ihr Engagement im Bereich „nachhaltiges Wirtschaften“ schon mehrfach ausgezeichnet. Michaela Reitterer traf sich mit Kathrin Nachbaur zum Gespräch und sprach mit ihr im ersten Teil des Gespräches darüber, was ein nachhaltiges Hotel ist und wo ihrer Meinung die Rolle der Sozialpartner liegt.

völlständig lesen

Interview mit Franz Leikermoser

Kathrin Nachbaur traf sich zum Gespräch mit dem erfolgreichen Salzburger Unternehmer Franz Leikermoser im Hubertushof, dem Familiengasthof der Familie Leikermoser in Anis bei Salzburg. Franz Leikermoser ist Energiehändler und betreibt mit seinem Unternehmen 30 Tankstellen in der Region Salzburg und Vorarlberg. Das Unternehmen versorgt zahlreiche Industriebetriebe und tausende private Haushalte mit Heizölen und Treibstoffen und ist damit lokaler Marktführer in Salzburg. Bis zu 130 Mitarbeiter arbeiten für den Betrieb. Mit Kathrin Nachbaur spricht Herr Leikermoser über die Herausforderungen des Baseler Abkommens, die Abschaffung des Bargeldes, Nachhaltigkeit in der Energiebranche, bürokratische Hürden und das leistungsfeindliche Klima in Österreich.

völlständig lesen

Österreich – DER Wissenschaftsstandort 2020

Kriegerische Auseinandersetzungen, Flüchtlingsströme, Finanzkrise und dergleichen mehr – darf und soll man angesichts dieser besorgniserregenden Entwicklungen denn überhaupt über Themen wie Zukunft der Wissenschaft laut nachdenken oder sollten wir viel eher unsere gesamte Energie auf die Probleme der Gegenwart einsetzen? Man darf, ja man soll – das eine tun und das andere nicht lassen.

völlständig lesen