Der Wutopa Jean Ziegler

Der noch viel zu wenig beachtete österreichische Philosoph, Ökonom und Gründer der privaten Bildungseinrichtung scholarium, Rahim Taghizadegan, hat sich unlängst die Mühe einer Talkshow (hier) als Diskutant in einer Runde mit dem altbekannten Globalisierungskritiker Jean Ziegler (eigentlich Hans Ziegler) angetan. Wie sattsam bekannt schwadroniert Ziegler wortreich an vielen Fakten vorbei, hat unverhältnismäßig mehr an Redezeit… vollständig lesen

India Times, BCCL

Die Notwendigkeit ist die Mutter der Erfindung

In Indien hat der oberste Gerichtshof unlängst entschieden, dass ab dem 1. April (kein Scherz!) Bars, Pubs oder andere Geschäfte, die Alkohol verkaufen, mindestens 500 Meter von Autobahnen oder Bundesstraßen entfernt sein müssen. Die Absicht dahinter erscheint auf den ersten Blick klar, geht es doch um die Reduktion von Alkoholmissbrauch und um sicheren Straßenverkehr. Die… vollständig lesen

Suderei oder Ignoranz

Der österreichische Gewerkschaftsfunktionär Roman Hebenstreit meinte dieser Tage, dass er die Suderei der Hotelindustrie bezüglich der zu hohen Lohnnebenkosten in Österreich nicht mehr hören könne. Das ist eine abenteuerliche Position, die Herr Hebenstreit hier eigentlich gegen die Interessen der Arbeiternehmer vertritt. Die Lohnnebenkosten in Österreich sind nicht nur in der Hotelindustrie, sondern in allen Branchen… vollständig lesen

Sozialismus nur falsch umgesetzt: Geldwiegen in Venezuela

In einem Gastbeitrag auf nzz.at hat Franz Schellhorn, der Leiter der Agenda Austria, bereits im Juli beschrieben, wie gekonnt beispielsweise der ORF in seinen morgendlichen Radiokolleg-Sendungen auf Ö1 tunlichst jeden Hinweis vermeidet, dass der staatlich umgesetzte Sozialismus in Venezuela direkt in eine humanitäre Katastrophe führt. Es ist da viel einfacher, dem gefallenen Ölpreis die Schuld… vollständig lesen

Ab 45 zum alten Eisen

In meinem beruflichen Bekannten- und Freundeskreis fällt mir in den letzten Monaten immer wieder auf, dass sich viele ehemalige Manager der sogenannten mittleren Management-Ebene beruflich verändern oder verändern müssen. Die Einträge auf den bekannten Netzwerk-Plattformen wie XING oder LinkedIn sind dann dergestalt, dass Herr oder Frau XY, vormals Bereichsleiter Vertrieb oder Abteilungsleiter Technik, nunmehr „Unternehmensberater“,… vollständig lesen