Mehr Hausverstand anstatt Arbeitsplätze durch Schikanen vernichten!

Jeder normale Arbeitgeber hat größtes Interesse daran, dass die Arbeitsplätze sicher sind, dass keine Unfälle passieren und, dass die Stimmung unter den Mitarbeitern gut ist. Es ist nicht nur die menschliche Sorge um das Wohlergehen der anderen Leute, sondern auch eine rationale Business Entscheidung: Wenn es ein gutes Betriebsklima gibt, gibt’s keine Probleme und die Mitarbeiter sind motiviert und produktiv.

völlständig lesen

Beispiel TTIP – Wie fremdbestimmt ist unser Land?

Viele KMU und Bauern kämpfen mit den Folgen der Wirtschaftssanktionen gegen Russland, wo zweifelsohne die USA Druck auf die EU ausgeübt haben. Zugleich locken die USA mit TTIP. Hat man uns die bislang guten nachbarschaftlichen Beziehungen in den Osten womöglich mit einem gewissen Kalkül schlecht gemacht? Irgendwohin müssen wir uns als kleine, aber erfolgreiche Exportnation ja wenden, um weiterhin exportieren zu können und damit Arbeitsplätze zu erhalten oder sogar neue zu schaffen…

völlständig lesen

Die Wünsche der Unternehmer

Kathrin Nachbaur war im Niederösterreichischen Wolfpassing zu Gast und befragte einige der dort ansässigen Unternehmer zu ihren Wünschen an die Regierung für eine Verbesserung der Lage der kleinen und mittleren Unternehmen. Die KMU sind das Rückgrat der heimischen Wirtschaft. Sie haben mit vielen Auflagen, Regeln und Vorschriften zu kämpfen, diese Herren aus Niederösterreich zeigen trotzdem Optimismus, weil sie an ihr Geschäft und ihre Mitarbeiter glauben. Die meisten Unternehmer brauchen nichts vom Staat, sondern wollen einfach in Ruhe gelassen werden und ihre Arbeit machen – womit sie Arbeitsplätze sichern und schaffen.

völlständig lesen