Interview mit Georg Knill – Teil 1

Die Knill Gruppe wurde als bestes Familienunternehmen ausgezeichnet. Seit zwölf Generationen ist das Unternehmen in der Steiermark bereits erfolgreich. Das moderne Technologieunternehmen beschäftigt 2000 Mitarbeiter und wird heute von den Brüdern Christian und Georg Knill geführt. Seit Juli 2016 ist Georg Knill auch Präsident der IV-Steiermark. Kathrin Nachbaur traf den zweifachen Familienvater und Unternehmer zum Interview und sprach mit ihm über unternehmerisches Risiko, das Bildungssystem und das veraltete Bild der Industrie.

völlständig lesen

Drozda als Kerns Büttel: So haben wir uns die „Koalition neu“ immer vorgestellt

Die gestern von Bundeskanzler Christian Kern genannten Zahlen im Bereich des Asylwesens beruhen auf einer durch den Innenminister im gestrigen Ministerrat berichteten Darstellung, wonach von den heuer in Österreich gestellten Asylanträgen rund 11.000 in Österreich zum Asylverfahren berechtigt zugelassen sind. Auf Basis dieser Zahlen und der durch den Innenminister im Ministerrat vorgenommenen Einschätzungen der internationalen Lage, hat Bundeskanzler Kern festgehalten, dass sich die Bundesregierung sofort mit der Frage der Sonderverordnung zum Asylgesetz auseinanderzusetzen habe, so Kanzleramtsminister Thomas Drozda.

völlständig lesen

Interview mit Café Bellaria Eigentümer Charly Kotzina – 4. Teil

Ich freue mich sehr ein Interview mit Charly Kotzina, einem Urgestein der Wiener Gastronomie, führen zu dürfen. Seit 14 Jahren ist er Eigentümer und Betreiber des Café Bellaria. Er spricht über die Herausforderungen als Gastronom und Unternehmer, über die vielen Vorschriften und Auflagen und das Bildungssystem, das junge Menschen heute oft nicht mit den einfachsten Grunddisziplinen wie Pünktlichkeit, Höflichkeit und Engagement ausstattet. Er lobt die Lohnnebenkosten-Senkung aber kritisiert die Mehrwertsteuer-Erhöhung in der Gastronomie, die alles konterkariert.

völlständig lesen

Interview mit Café Bellaria Eigentümer Charly Kotzina – 3. Teil

Ich freue mich sehr ein Interview mit Charly Kotzina, einem Urgestein der Wiener Gastronomie, führen zu dürfen. Seit 14 Jahren ist er Eigentümer und Betreiber des Café Bellaria. Er spricht über die Herausforderungen als Gastronom und Unternehmer, über die vielen Vorschriften und Auflagen und das Bildungssystem, das junge Menschen heute oft nicht mit den einfachsten Grunddisziplinen wie Pünktlichkeit, Höflichkeit und Engagement ausstattet. Er lobt die Lohnnebenkosten-Senkung aber kritisiert die Mehrwertsteuer-Erhöhung in der Gastronomie, die alles konterkariert.

völlständig lesen