Bürokratie verteuert das Produkt

Letzte Woche besuchte ich Dr. Herbert Knapp, den Aufsichtsratsvorsitzenden der Knapp AG in der Zentrale in Hart bei Graz. Die KNAPP-Gruppe verfügt weltweit über 35 Standorte und beschäftigt über 3.000 Mitarbeiter. Am Standort Hart bei Graz arbeiten 1.800 Menschen, die Parkplätze sind übervoll, es herrscht reges Treiben und überall lächeln einen freundliche Mitarbeiter an.

völlständig lesen

Anonyme Anzeigen – was soll das?

Regelmäßig kommt die Steuerprüfung. Das ist auch in Ordnung und verständlich. Die Finanzbeamten als Vertreter der Republik wollen sich vergewissern, dass alles an Steuern richtig und rechtzeitig abgeführt wird. Dass es aufgrund der Komplexität des Steuergesetzes und alleine der Anzahl der Gesetze allerdings mittlerweile eine Quasi-Wissenschaft geworden ist, seine Steuererklärung korrekt auszufüllen, ist eine Herausforderung.

völlständig lesen

Die Unternehmer sind meist die Guten

Vielleicht habe ich einfach nur Glück gehabt. In meinem aktuellen beruflichen Lebensabschnitt als Unternehmensberater habe ich in den letzten 15 Jahren eine Vielzahl an unterschiedlichen Unternehmern kennengelernt. Da gab es erfolgreiche Einzelunternehmer, Eigentümer von mittleren oder größeren KMU’s bis hin zu angestellten Vorständen von großen börsenotierten Aktiengesellschaften, die trotz ihres Angestelltenverhältnisses wie Unternehmer agiert haben.

völlständig lesen

Wachstum ist keine Frage der Ideologie

Stellt man die Frage nach der gegenwärtigen Verfassung des Wirtschaftsstandortes Österreich, so muss dies mit der Frage nach jener der heimischen Politik einhergehen. Noch immer gibt es Menschen, welche die Ursachen der Arbeitslosigkeit und des bescheidenden Wirtschaftswachstums in der EU, in der Globalisierung oder bei den Unternehmen sehen wollen. Die Fakten zeigen jedoch überdeutlich: Es ist keineswegs ein Schicksal, mit dem wir zu kämpfen haben. Es sind hausgemachte Probleme und politische Reformversäumnisse, deren zeitverzögertes Spiegelbild sich uns nun in Form von Wachstumsschwäche und Arbeitslosigkeit präsentiert.

völlständig lesen